Archiv der Kategorie: Zu Fuss

Einladung Agenda-Vernetzung und Abschlussfeier, 2.12., 18.30 Uhr

einladung_vernetzung_141202

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um Anmeldung wird gebeten: info@agenda-josefstadt.at

Advertisements

EINLADUNG ZUM AGENDAFORUM „AUFENTHALTSQUALITÄT IM STRASSENRAUM STEIGERN – GELEGENHEITEN ERKENNEN UND NUTZEN!“

 … VOM PARKPLATZ ZUM SITZPLATZ?

AM DO, 23. OKTOBER, 18.00 – 20.30 UHR im Jugend- und
Stadtteilzentrum Come2Gether, Schlachthausgasse 30/7, 1030 Wien.

Zu diesem Thema laden die Agenda Landstraße und Agenda Favoriten am
Donnerstag, den 23. Oktober zu einem Austausch – unter dem Motto
„Impulse holen – Austauschen – Ideen spinnen und umsetzen – Infos
und Tipps teilen und sammeln“. Eine Kooperation mit der Agenda
Josefstadt und dem Verein Asphaltpiraten.

Kontakt und Anmeldung: Agendabüro Landstraße,
buero@agenda-wien3.at, 01 /718 08 35, www.agenda-wien3.at [4]. Bitte
um Anmeldung bis 20.10.2014.

PROGRAMM

* _IMPULSE HOLEN_ Vortrag von Cornelia Dlabaja, Bakk. MA vom
Institut für Soziologie der Uni Wien. Mitinitiatorin der Marie
Jahoda Summer School 2014 zum Öffentlichen Raum; in Wissenschaft
und Praxis tätig; Stadtaktivistin in Wien.
* _AUSTAUSCHEN:_ Straßen-RAUM – Raum für FußgängerInnen,
RadfahrerInnen, Autos, …? Straßen-RAUM – Raum für Familien,
Kinder, SeniorInnen, Obdachlose, …? Diskussion mit Interessierten,
Agenda-Aktiven aus ganz Wien, VertreterInnen aus Politik, Verwaltung
und verschiedene Einrichtungen.
* _IDEEN SPINNEN UND UMSETZEN:_ Visionäre Projekte und Ideen für
die Zukunft. Lösungssuche, Entscheidungsfindung und Umsetzung. Wo
sind innovative Projekte in Wien zu finden? Welche Erfolgsfaktoren
tragen zur Umsetzung der Ideen bei?
* _INFOS UND TIPPS TEILEN UND SAMMELN: _Agendagruppen, Vereine,
Einrichtungen und Initiativen stellen sich vor z.B. Agendagruppe zu
Fuß und mit dem Rad unterwegs, Freiraum für Mädchen, Verein
Asphaltpiraten, …

Einstimmig: WALK 21 – ja!

Die Bezirksvertretung Josefstadt spricht sich einstimmig zum Beitritt zur „WALK 21“, der internationalen Charta für das Gehen aus!

Praesentation_zufuss_140331 052Bei der Präsentation der Broschüre „Vision Zu Fuß 2034 – Gehkultur in der Josefstadt“ im März war dies noch ein Wunsch, jetzt ist es einstimmig beschlossen.

Praesentation_zufuss_140331 060

 

 

Danke an Harald Frey, Petra Jens und Markus Mondre für die großartige Unterstützung!

 

 

Folgende Punkte werden dabei gefordert:

1. Steigerung einer Mobilität, die alle einbezieht
2. Gut gestaltete und gepflegte Räume und Plätze für die Menschen
3. Verbesserte Integration von Wegnetzen
4. Unterstützende Flächennutzung und Raumplanung
5. Verringerte Gefahr auf der Straße
6. Weniger Kriminalität und Furcht vor Kriminalität
7. Mehr unterstützende Behörden
8. Eine Kultur des Gehens
(Für die deutsche Version, rechts auf „German Language Version“ klicken)
Praesentation_zufuss_140331 078

 

 

 

 

 

Hier der Link zur ersten Presseaussendung:

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140623_OTS0094/gruene-josefstadtspritzendorfer-josefstadt-tritt-der-internationalen-charta-fuer-das-gehen-walk21-bei

 

Broschüre „Vision Zu Fuß 2034 – Gehkultur in der Josefstadt“ ist da!

Praesentation_zufuss_140331 032 Praesentation_zufuss_140331 052 Praesentation_zufuss_140331 013 Praesentation_zufuss_140331 060 Praesentation_zufuss_140331 082 Praesentation_zufuss_140331 078 Die Agenda-Plattform „Gut zu Fuß in der Josefstadt“ präsentierte am 31.1. 2014 in der Bezirksvorstehung die neue Broschüre „Vision Zu Fuß 2034 – Gehkultur in der Josefstadt“.

Der Kabarettist Georg Bauernfeind gab mit seinem „Zu Fuß“-Programm einen humoristischen Rahmen.

Markus Mondre, Sprecher der Plattform, präsentierte gemeinsam mit Christian Schrefel von der Agenda Josefstadt die Ergebnisse der Gruppe.

Bezirksvorsteherin Mickel begrüßte die Auseinandersetzung mit dem Thema „Zu Fuß gehen“.

Petra Jens, Fußgänger_innen-Beauftragte der Stadt Wien, und Harald Frey, Verkehrsplaner der TU-Wien, bestärkten die Agenda-Plattform in ihrer Vision eines Bezirks mit weniger Verkehr und mehr Lebensqualität.

Die Bürger_innen diskutierten im Anschluss mit den Politiker_innen und Expert_innen.

Sabine Neumayer, Redakteurin der Broschüre, überreichte der Bezirksvorsteherin das druckfrische Werk.

Die Broschüre finden Sie als Download hier oder können Sie im Büro der Agenda Josefstadt, Laudongasse 40, abholen.

Einladung: Zu Fuß im Achten – Gehkultur in der Josefstadt

Die Agenda-Plattform „Gut zu Fuß in der Josefstadt“ lädt Sie zur Präsentation der Broschüre „Gehkultur in der Josefstadt“ mit Kabarett von Georg Bauernfeind zum Thema „Zu Fuß im Achten“. Außerdem ExpertInnen-Gespräche. Im Anschluss Brot und Wein.

flyer_zufuß_140331Wann: 31. März, 18.00 Uhr

Wo: Bezirksvorstehung Josefstadt, Schlesingerpl. 4, 1080 Wien.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mehr Infos finden Sie hier.

Was war – was kommt? Miteinander vernetzen. Agenda Josefstadt

Einladung_Feier.inddWir wollen Sie herzlich einladen:
Was war – was kommt?
Miteinander vernetzen. Agenda Josefstadt
Am 10. Dezember um 19.00 Uhr.
Feiern Sie mit uns das erste Jahr der neuen Agenda Josefstadt im Agenda-Büro (Laudongasse 40, 1080 Wien).

Erfahren  Sie  mehr  über  die  laufenden  Projekte, bringen Sie Ihre Meinung ein, lauschen Sie den Liedern von Loukia Agapiou, genießen Sie die bio-fairen Snacks und kosten Sie den selbstgebrauten Agenda-Punsch.

Mit einer Fotostory lassen wir das letzte Jahr Revue passieren.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

U.A.w.g. an info@agenda-josefstadt.at

„Räumphase ist Leo“ am 21.11. in der Josefstadt

Petra Jens von der Mobilitätsagentur Wien informiert:

Sujet der Kampagne "Räumphase ist LEO" - Aktion für mehr Gelassenheit an der AmpelVom 18. bis 30. November findet die Kampagne „Räumphase ist Leo“ über die Räumphase bei ampelgeregelten Fußgänger-Übergängen statt.

Aufgrund des Anfragemanagements zum Fußverkehr, aber auch zahlreicher Gespräche mit Bezirksvorstehungen und Magistratsabteilungen hat die Mobilitätsagentur Wien festgestellt, dass hinsichtlich der Räumphase ein großer Informationsmangel herrscht:
Wer sich als Zu-Fuß-GehendeR beim Grünblinken noch auf der Fahrbahn befindet, hat ausreichend Zeit, die Fahrbahn zu verlassen, selbst wenn die Fußgängerampel schon Rot anzeigt. Leider kommt es innerhalb dieser Räumphase immer wieder zu Konflikten zwischen Zu-Fuß-Gehenden und ein- und abbiegenden FahrzeuglenkerInnen.

In der zweiten Novemberhälfte werden daher in 19 Bezirken an stark frequentierten Kreuzungen Informationsfolder verteilt und Pressetermine organisiert. Am 21.11. um 9:00 wird dies am Matthias-Hauer Platz sein.

Weitere Infos finden Sie hier www.aktionampel.at  und ab 18. November auf www.facebook.com/wienzufuss